Bloggen voll im Trend

By 13. Dezember 2013Social Media
Bloggen voll im Trend

Erfolgreiche Blogger haben oft mehr Einfluss als renommierte Printmedien. Zu den verschiedenen Möglichkeiten im Social Media-Marketing gehört der Blog als gute Ergänzung zu anderen Marketing-Instrumenten dazu. Er bietet die Chance, viel Aufsehen zu erregen, ohne langwierige Zielgruppenerhebungen und mühsame Verbreitung. Einen Blog können Sie mit wenig Einsatz schnell im Internet publik machen und damit sehr große Wirkungen erzielen. Der Vorteil beim Bloggen ist die Erreichbarkeit. Mit einem Blog können Sie Ihre Texte schnell verbreiten, denn das Internet bietet zu jeder Zeit eine ganze Menge potentieller Leser. So ist ein Blog oft auch die Grundlage, eine Community aufzubauen und mit seinen Followers – das sind die Leute, die den Blog abonnieren und somit regelmäßig lesen – in Kontakt zu treten.

Heutzutage muss alles schnell gehen und so ist es auch mit der Information. Ein Blog ist allerdings kein brandaktuelles Medium, das Kurzmeldungen publik macht, sondern ein Blog ist eine Plattform, mittels derer Sie Ihre Gedanken zum Zeitgeschehen veröffentlichen kann.

Er ist die ideale Ergänzung zu anderen Marketing-Instrumenten im Social Media-Marketing, mit denen Sie schnelle und kurze Information verbreitet. Ein Blog ist meist etwas sehr persönliches, er spiegelt stets die Meinung des Schreibers wieder und animiert die Leser zum diskutieren. Der Blog ist an den Blogger gebunden und so können gute Blogger schnell zu wahren Online-Berühmtheiten werden.

Nicht selten legen auch Journalisten ihre eigenen Blogs an, auf denen sie dann ihre persönliche Meinung kundtun, die sie in sachlichen Artikeln meist verbergen. So ist ein Blog eine sehr gute Ergänzung zu herkömmlichen Medien.

Bloggen als Teil des Online-Marketings ist nicht nur voll im Trend, sondern auch ein hervorragendes Marketing-Instrument. Neben den anderen Möglichkeiten im Social Media Bereich ist der Blog die ideale Ergänzung zu einer Homepage, zu Faceboook oder Twitter. Hier können Sie ein Thema ausführlich behandeln, müssen sich ihm nicht so zeitnah wie möglich widmen. Ein Blog muss auch nicht stündlich befüllt werden.

Bloggen im TrendWichtig bei einem Blog ist allerdings, dass er genug Inhalte hat. Bevor ein Blog online geht, sollten bereits einige Einträge vorhanden sein, um das Interesse der Leser zu wecken. Um Ihren Blog bei anderen Bloggern publik zu machen, können Sie deren Blogs verlinken und sie werden dies auch tun, damit steigt schnell der Bekanntheitsgrad und Sie weiten Ihren Leserkreis aus. Egal, wie gut die Texte sind, ohne Bilder kommt kein Blog aus. Schöne Bilder in guter Qualität lockern Texte auf, machen den Blog leserfreundlich und sind auf jeden Fall ein Magnet, der Blicke anzieht. Wenn Sie Teile der Artikel verlinken können, zum Beispiel Firmen- oder Personennamen, dann sollten Sie dies tun. Der Blog wird interaktiver und so können Sie Ihre Leser mit noch mehr Information versorgen.

Ein großer Vorteil eines Blogs ist es, dass Sie auf diese Art und Weise dem Leser ein sehr persönliches Gefühl geben können. Einerseits schreiben Sie als Blogger meist in persönlichem Stil, geben Ihre Meinungen und Ansichten preis. Andererseits kann sich auch der Leser einbringen, oft gibt es bei Blogs die Möglichkeit, Kommentare zu hinterlassen und so fühlt sich der Leser schnell als Teil des Blogs und diese Verbundenheit trägt viel zum Erfolg des Bloggers bei.
Die Inhalte des Blogs können Sie wiederum gut mit anderen Instrumenten aus dem Social Media-Marketing verbinden. Sie können die Einträge via Twitter oder Facebook teilen und finden so immer wieder neue Leser.

Leave a Reply