Blogs sind ideal für die Suchmaschinenoptimierung

Das Bloggen ist in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Aber warum ist das so?

Es ist die einfachste und effizienteste Art, sich bzw. sein Produkt oder Interessen der breiten Öffentlichkeit bekannt zu machen. Ein weiterer positiver Nebeneffekt ist, dass die Suchmaschinen die Aktivitäten auf einem Blog höher einstufen. Denn wenn das Blogsystem im Backend richtig eingestellt ist, können die Blog-Beiträge nach der Veröffentlichung von  den Besuchern kommentiert, abonniert oder auch verlinkt oder empfohlen werden.

Je hochwertiger und interessanter die Beiträge sind, desto schneller ist es möglich, bereits nach kurzer Zeit eine beachtliche Zahl an Abonnenten und Stammleser zu erzielen. Steigen die Besucherzahlen, steigt auch die Wertschätzung bei Google, Bing und Co.

Wenn Sie heute einen Suchbegriff bei den unterschiedlichen Suchmaschinen eingeben sehen Sie sehr schnell, dass die besten Plätze meistens von Blogs besetzt werden.

Durch die Möglichkeit des Weiterempfehlen, des Kommentierens und der Backlinks verbreiten sich die besten Artikel im Internet extrem weit. Wenn man diese dann noch in Kombination mit Twitter, Facebook und weiteren Social Media-Plattformen nutzt ist es möglich, bereits nach kurzer Zeit eine riesige Fangemeinde aufzubauen.

Wie oben schon erwähnt, sollten im Backend des Blogsystems die richtigen Einstellungen vorgenommen werden. Bei der meistgenutzten Blogsoftware „Wordpress“ sollten sie unter Einstellungen/Diskussion folgende Häkchen setzen:

Standardeinstellungen für Artikel

  • Versuche jedes in Artikeln verlinkte Weblog zu benachrichtigen
  • Erlaube Link-Benachrichtigungen von anderen Weblogs (Pingbacks und Trackbacks)
  • Erlaube Besuchern neue Artikel zu kommentieren

Um als Blogschreiber auf Kommentare möglichst schnell zu reagieren und somit eventuell Diskussionen abzustoßen, sollte auch das Häkchen:

Mir eine E-Mail schicken, wenn

  • jemand einen Kommentar schreibt.

gesetzt werden.

Blog