Was kommt nach Corona?

Roland Bendig und Joachim Welper sagen ein neues Management „by Stabilität“ voraus. Daraus leiten sie fünf positive Kernthesen für die Zukunft ab.

Nach Gesprächen mit Netzwerken, Unternehmern und regional Verantwortlichen kommen Roland Bendig, Inhaber der Marketing-Agentur STEILSTARTER, und Joachim Welper, Steuerberater und PROFIT FIRST Berater, zu dem Ergebnis, dass Unternehmen sich zukünftig durch mehr digitaler Flexibilität und neue Prioritäten in der Unternehmenspolitik zu stabileren Einheiten einwickeln werden.

  1. Digitale Kommunikation wird regionale Lieferketten fördern und den Vertrieb sichern, dabei können sich die Ketten innerhalb weniger Stunden neu zusammensetzen.
  2. Die Netzwerke zwischen den kleinen und mittleren Unternehmen werden zu neuen, attraktiven (digitalen und nicht digitalen) gemeinsamen Produktangeboten führen.
  3. Die Unternehmenspolitik wird die Liquiditätsreichweite des Unternehmens und die Versorgung des Unternehmers (m/w/d) in den Vordergrund stellen und langfristig sichern.
  4. Der regionale Kunde wird durch persönlichen Service und Belohnungssysteme zum Fan des Unternehmens, die Zahl der Stammkunden steigt.
  5. Arbeitgeber und Arbeitnehmer erleben eine sich gegenseitig wertschätzende Zusammenarbeit; Gewinne werden auch an Arbeitnehmer verteilt, die Fluktuation sinkt, der Fokus auf Arbeitszeit wechselt zugunsten der Arbeitsergebnisse

Wie immer im Leben gibt es in der Krise Gewinner und Verlierer. Wer die Entwicklung jedoch zeitig für sich nutzt, hat auch bei vorübergehenden Schwierigkeiten die Chance, sein Unternehmen erfolgreich neu aufzustellen.

„Die Digitalisierung der gesamten Wirtschaft, die in den letzten Jahren schon ein großes Thema war, wird durch die Corona-Krise noch schneller vorangetrieben“, stellt Roland Bendig fest. Blitzschnell sind, z.B. im Bereich von Einzelhandel und Gastronomie, neue – teilweise digitale - Partnerschaften entstanden. „Doch durch diese bisher noch nicht dagewesene Situation ist jedes Unternehmen außerdem gezwungen, über die eigene finanzielle Gesundheit und Stabilität nachzudenken, sagt Joachim Welper. „Denn die Krise zeigt“, so Welper weiter, „dass die Löhne der Arbeitnehmer gut gesichert sind, die Gewinne und das Einkommen des Unternehmers aber nicht“.

Gerade für kleinere und mittelgroße Unternehmen sind deshalb schon jetzt die Schritte hin zur verbesserten digitalen Kommunikation mit Lieferanten und Kunden sowie zur stabileren Unternehmensaufstellung wichtig (z.B. über das auf Finanzsicherheit wertlegende Unternehmensentwicklungssystem PROFIT FIRST).

Denken Sie auch darüber nach, Ihr Unternehmen neu zu strukturieren oder möchten Sie weitere Informationen zu unseren Thesen?  Sprechen Sie uns an. Als professionelle Sparringspartner stehen wir von der Beratung bis zur Umsetzung an Ihrer Seite.

 

Roland Bendig, Marketingexperte
Inhaber der Agentur Steilstarter
Internet: www.steilstarter.de
E-Mail: r.bendig@steilstarter.de
Telefon: 0 25 73/95 89 530

Joachim Welper, Steuerberater
Profit First Professional ®

Internet: www.joachimwelper.de
E-Mail: joachim@steuerberater-welper.de
Telefon: 0 25 64/39 47-0 (Steingröver Beratung)

Was kommt nach Corona? Wie geht es weiter?