Die einfachste und erfolgreichste Werbung.

Die Grundprinzipien von Werbung sind beständig und ändert sich nicht. Wenn die Grundbedürfnisse des Menschen beachtet werden, kann nichts schief gehen. In meinem Beitrag „Leitfaden zur Erstellung von perfektem Content: Die 8 Wünsche, die kein Leser ignorieren kann. Niemals.“ Bin ich auf diese intensiver eingegangen.

Jedoch ändern sich die Werkzeuge und Möglichkeiten.

Anfangs waren es bemalte Tafeln die bereits 800 v. Chr. verteilt wurden. Der nächste Schritt war, als im 14. Jh. die ersten Marktplätze entstanden. Im Spätmittelalter tauchten dann die ersten Marktschreier auf, die Werbebotschaften ausriefen.

Die erste Massenwerbung konnte sich jedoch erst mit der Erfindung des Buchdrucks durch Johannes Gutenberg im 15 Jh. durchsetzen.

Für Unternehmen wurde es allerdings erst im 19. Jh. richtig interessant. Es wurde intensiv Zeit, Energie und Geld in die Entwicklung von Werbung gesteckt. Daraus endstanden die ersten Litfaßsäulen, Plakatwände und auch die Zeitungswerbung wurde immer populärer.

Ende des 19. Jh. eroberten zwei neue Medienformen die Welt. Mit Radio und Fernsehen ergaben sich völlig neue Möglichkeiten, Produkte oder Dienstleitungen an den Mann oder die Frau zu bringen.

Heute sind wir im digitalen Zeitalter angekommen und die Möglichkeiten scheinen schier unbegrenzt. Vieles funktioniert schon intelligent und automatisiert. Personalisierte Werbung ist schon lange kein Fremdwort mehr. Und auch hier entwickeln sich die Möglichkeiten durch KI (Künstliche Intelligenz) kontinuierlich weiter.

Wenn man jedoch genau hinschaut - in all den Jahrhunderten veränderten sich die Instrumente und Möglichkeiten, aber die erfolgreichsten Botschaften sprechen immer die Grundbedürfnisse des Menschen an.

Durch die Masse an Reizüberflutung wird es immer komplexer bzw. schwieriger die Menschen emotional zu berühren, aber es gelingt immer mit denselben Impulsen.

Die einfachste und erfolgreichste Werbung.